Obala kralja Petra Krešimira IV 12, 51280 RAB, KROATIEN
+ 385 (0) 51 725 563
sales@arbianahotel.com
  • it
  • de
  • en
  • hr
Ereignisse

Raber Fjera

Die Wiederaufnahme der Raber Ritterspiele, die erneut den Klang von Fanfaren und die mittelalterlichen Kostüme nach Rab brachten, ließen diese Originalveranstaltung aus vergangenen Zeiten wieder aufleben.

Die Fjera, beziehungsweise die Messe, weckt mit jedem seinen Detail Erinnerungen an die Jahrhunderte alte Geschichte der Stadt. Der Altstadtkern wird voll sein mit Figuren aus der Geschichte, von Adligen und Großwürdenträgern, zahlreichen Handwerkern, die auf den Raber Straßen ihre Fertigkeiten demonstrieren, Soldaten, Bürgern, Bauern bis hin zu Gefangenen und Leprakranken.

Der historische Stadtkern, der mit seinem Aussehen jeden mit dem Geist einer anderen Zeit erfüllt, beginnt bereichert durch die reichhaltige Szene wahrhaftig jene Zeit zu leben, die er darstellt. Zahlreiche eifrige Handwerker stellen in jeder Straßenkreuzung, in Höfen und Atrien Gegenstände her, und nutzen dabei ausschließlich alte Materialien und Werkzeuge sowie ihre Fingerfertigkeit und ihr Geschick.

Viele dieser pittoresken kostümierten Darsteller, die die Blicke der Besucher anziehen, sind Bürger von San Marino, der befreundeten Partnerstadt von Rab. Eine Bruderschaft, die schon lange die formellen Grenzen übersteigt und zahlreiche Freundschaften zwischen Bürgern aus Rab und San Marino wachsen ließ. Bei der Wiederbelebung der alten Zeiten nehmen sie mit ganzem Herzen an der Raber Fjera und den Ritterspielen teil.

 

Ritterturnier

Zu Ehren und zum Andenken an die Verteidigung der Stadt mit Armbrüsten und zu Ehren des Schutzpatrons, dem Hl. Christophorus, wurde 1364 in Rab ein Ritterspiel in Form eines Armbrustschützenwettbewerbs ins Leben gerufen.
Die Spiele wurden 1995 wiederbelebt und werden wie auch damals von mittelalterlichen Zeremonien begleitet.

Die Ankündigung des Booten, die Ankunft des Fürsten, die Parade auf den Straßen, die Segnung der Teilnehmer sind nur ein Teil der vielen Ereignisse, die dem Wettbewerb vorangehen.

Das Turnier als solches besteht aus dem Wettbewerb von 12 Armbrustschützen im Scharfschießen. Derjenige Ritter, der mit seiner 25 kg schweren Armbrust am präzisesten ist, gewinnt den „Felix“-Preis.

Wie einst finden die Spiele an zwei Feiertagen statt, am 9. Mai (Dies Victoriae) und 27. Juli (Dies Natalis), in den letzten Jahren jedoch am 25. Juni sowie 15. August.

Unterhaltung und Nachtleben

Die zahlreichen Bars, Cafés und Restaurants der Stadt Rab sind während der Sommermonate ausgesprochen lebensfroh. Mit unterschiedlichem Ambiente und vielfältigem Charakter verleihen diese, eingebettet in die steinernen Häuser und Gassen, der Stadt ein besonderes Flair und den Besuchern ein Gefühl der Gelassenheit.

Angefangen von ruhigen und verborgenen Stellen für Meditation und Gespräche, über romantische Ecken für unvergessliche Augenblicke zu zweit, bis hin zu Bars voller Leute mit lauter Musik und guter Unterhaltung. Jeder Gast findet in Rab gewiss nicht nur einen, sondern mehrere Orte zum Ausgehen, die er ins Herz schließen wird.

Was man sicherlich nicht versäumen sollte sind die Raber Weinschenken (Konoba) und Fischrestaurants, in welchen autochthone Spezialitäten das Hauptangebot darstellen. Und nicht nur in der Stadt Rab, sondern auf der ganzen Insel haben Sie immer irgendwo einen Platz in der Nähe, wo Sie das gastronomische Angebot der Insel genießen können. Vergessen Sie dabei nicht, dass die Bewohner neben dem Tourismus auch der Fischerei und Landwirtschaft zugewandt sind, sodass alle Zutaten, die in Form verschiedener kulinarischer Spezialitäten vor Ihnen erscheinen, auf traditionelle Art und Weise sowie in vollkommen ökologischer Umgebung gezüchtet worden sind.